Oracle Database Standard Edition 2 SE2 wird SE und SE1 ab dem Patch Release 12.1.0.2 ersetzen

15 Jul

Update 02.09.2015: #Oracle SE 2 jetzt verfügbar https://blogs.oracle.com/UPGRADE/entry/oracle_12_1_0_22
Die neuen Lizenzinformationen befinden sich hier: http://www.oracle.com/us/corporate/pricing/databaselicensing-070584.pdf
Relevanter Blog Post: http://www.dbaservices.de/neue-oracle-standard-edition-2-12-1-0-2-jetzt-verfuegbar/

 

Die lang erwartete Oracle Database 12c wurde am 25. Juni 2013 mit der Version 12.1.0.1 für folgende Editionen veröffentlicht:

Standard Edition One,
Standard Edition und
Enterprise Edition

Oracle Multitenant war einer der großen Diskussionspunkte. Allerdings waren die Optionen in der Oracle Standard Edition, wieder einmal limitiert, es durfte nur eine Pluggable-Datenbank (PDB) in Ihrer Container-Datenbank (CDB) bereitstehen. Es gab keine Lizenzkosten für diese Option. In gewisser Weise stellte diese Option keinen wirklichen Nutzen hinsichtlich der Multitenant Funktion bereit – nicht einmal im kleinen Maßstab. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu dürfen ist die Oracle Enterprise Edition mit der zusätzlich separaten Multitenant Option zu lizensieren

Etwas mehr als ein Jahr später, am 22. Juli 2014 wurde der erste Patch 12.1.0.2 veröffentlicht … von da an wurde es interessant. Viele DBAs fragten sich, was Oracle wohl mit seinen Editions plane, da dieser Patch Release 12.1.0.2 nur für die Enterprise Edition gültig war! Die DBAs wurden von der Installationsroutine überrascht als nur noch die Enterprise Edition zur Auswahl stand. Die Option Standard Edition war einfach verschwunden.

Im vergangenen Jahr gab es viele Spekulationen, was mit der SE wohl passieren könnte. Hat dieser Patch das Ende der Oracle Standard Edition eingeläutet? Sicher nicht, es gibt zu viele langjährige treue Kunden, die SE im Einsatz haben. Was ist mit all den kleinen bis mittelgroßen Unternehmen? Sicherlich wird Oracle es vermeiden diese Unternehmen abzuschrecken und zu vertreiben – die Installbase ist einfach zu massiv.

Anfang Juli 2015, nach fast einem ganzen Jahr, gibt es ein Licht am Ende des Tunnels – Oracle wird die Standard Edition weiterhin anbieten – was eine hervorragende Nachricht ist, jedoch werden am Horizont einige Lizenzänderungen bereits sichtbar.

Am 3. Juli 2015 wurde eine neue Support Note auf der Oracle-Support-Website veröffentlicht – „Oracle Database Standard Edition 12cr2 (12.1.0.2) (Dok ID 2.027.072,1)“, die kurz darauf wieder verschwand und sich in 2 anderen Support Notes leicht abgeändert wiederfand. (Doc ID 742.060,1) und (Dok ID 1.905.806,1)

In diesem Vermerk heißt es, dass die neue Oracle Database Standard Edition 2 (SE2) die Standard Edition (SE) und Standard Edition One (SE1) ersetzen wird. Beginnend ab Patch Release 12.1.0.2.

Im Anschluss an diese Ankündigung wurde ein Einblick in die Lizenzänderung gewährt.
SE2 ist auf Systemen mit maximal 2-Sockets zu betreiben. Vorbei ist die Möglichkeit eines 4-Sockets Standard Edition-Systems. Aber das Positive ist, dass die SE2 Oracle RAC unterstützt – bis zu einem Cluster mit zwei Knoten (die Annahme ist, dass jeder Knoten maximal 2-Sockets besitzen darf).

Die Support Note gibt keine 100%ige Klarheit, aber es sieht so aus, als ob zwei Knoten für den RAC-Cluster mit jeweils 2 Sockets benutzt werden dürfen.

Zusammenfassend:

Oracle Database Standard Edition 2 (SE2) wird SE und SE1 ab dem Patch Release 12.1.0.2 ersetzen
SE2 wird auf maximum 2 Socket Systeme limitiert
Patch Release 12.1.0.1 war das letzte Release für SE und SE1
DBAs werden zwangsläufig auf SE2 upgraden müssen
SE2 ist für Q3 2015 geplant
SE und SE1 Kunden mit Patch Release 12.1.0.1 erhalten 6 Monaten Patching Support nach erfolgtem SE2 12.1.0.2 Release.

Es gibt einige Änderungen in der Lizenzierung. Es wird vorläufig immer noch eine Oracle Standard Edition Option geben, und das ist für die meisten Nutzer immens wichtig.

Informationen zur zukünftiger Preisgestaltung gibt es im Moment nicht. Da die SE2 im 3. Quartal 2015 Released wird, ist das Warten auf detaillierte Informationen leicht zu ertragen.
Viele Fragen bleiben bis dahin offen. Es wird gehofft, daß weiterhin kostengünstige Lizenzen ohne funktionstechnische Einbußen, für mittelständische Unternehmen angeboten werden.

https://twitter.com/dominic_giles/status/616906189956325376 

Diesen Artikel teilen :Share on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on Facebook

Tags: , , , ,

Visit us on FacebookVisit us on TwitterVisit us on GooglePlusVisit us on Xing