Recovery

Disaster Recovery Tests …
... 2x im Jahr

 

Vor dem Beginn eines Recovers sollte immer eine genaue Fehleranalyse stehen, um eine darauffolgende Optimierung herbeizuführen, die nachhaltig wirkt. Die Desaster Recovery-Prozesse werden von den dbaservice Consultants definiert und bereits bei der Backup-Strategie berücksichtigt. Eine periodische Plausibilitätsprüfung ist integraler Bestandteil und sollte in keinem Notfallkonzept fehlen.

Es werden grundsätzlich zwei Fehlerarten unterschieden:

Logische Fehler

  • Datenfehler durch fehlerhafte Programme
  • Ein Programm oder Skript ist in seiner Verarbeitung abgebrochen und hinterlässt die Daten in einem inkonsistenten Zustand
  • Operatorfehler, z. B. ein Programm zur Erhöhung der Gehälter wurde versehentlich zweimal gestartet
  • Anwender oder Administratoren haben wichtige Tabellen oder Datensätze gelöscht
  • Es stehen keine ausreichenden Systemressourcen zur Verfügung (Systemüberlastung, Tablespace-Dateien sind voll, Rollbacksegmente sind zu klein, Deadlocks)
  • Stromausfall
  • Hardwarefehler, z. B. bei den Speicherplatten

Technische Fehler

  • Stromausfall
  • Hardwarefehler, z. B. bei den Speicherplatten
  • Die Ausführung von Tools ist fehlgeschlagen, sodass sich die Daten in einem inkonsistenten Zustand befinden

Recover planen: Wird ein Datenfehler festgestellt, sollte das Recover Schritt für Schritt geplant werden. Konnte die Fehlerursache genau eingegrenzt werden und ist der Umfang der Recovery-Maßnahmen ermittelt, kann mit dem Recover begonnen werden.

Recover ausführen mit einer Offline-Sicherung: Offline-Sicherungen können nur als Ganzes verwendet werden. Einzelne Teile oder einzelne Dateien lassen sich nicht wiederherstellen. Es müssen alle beteiligten Dateien einschließlich dem System-Tablespace, den Control- und den Redolog-Dateien aus der Sicherung übernommen werden. Alle Datenänderungen, die seit dem Start der Offline-Sicherung ausgeführt wurden, müssen wiederholt werden.

Recover ausführen mit einer online-Sicherung: Einzelne Dateien können wiederhergestellt werden. Die Änderungen an den Daten, die seit dem Herstellen der Sicherung ausgeführt wurden, können durch Auslesen der Log-Dateien nachvollzogen werden, ohne dass die Anwendungsprogramme neu ablaufen müssen. Für das Recover mit Online-Sicherungen gibt es eine große Anzahl von Möglichkeiten.

Diesen Artikel teilen :Share on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on Facebook
Visit us on FacebookVisit us on TwitterVisit us on GooglePlusVisit us on Xing