Desaster Recovery Tests erfolgreich

12 Dez

Die DB Admins von dbaservices haben im November ´13 bei namenhaften Kunden produktive Oracle Datenbanken erfolgreich ´recovered´ ( mit und ohne RMAN Catalog ). Damit wurde die Desaster Recovery Fähigkeit erwiesen. Folgender Ablauf in gekürzter Form:

===============================================================================================================================
Voraussetzungen:

– Ein Klon des Systems mit der produktiven Datenbank wurde erstellt
– der Net-Share mit den Backup-Pieces wurde im neuen ( Ziel- ) System eingebunden und mit der erforderlichen ´Computer-Berechtigung´ versehen
===============================================================================================================================

Desaster Recovery (auf dem geklonten System):

Umgebung gesetzt
Datenbank heruntergefahren
Parameter-Files, Control-Files und Datenbank-Files gelöscht

Datenbank hochgefahren

im Recovery-Manager ( RMAN ) Datenbank-ID gesetzt ( set DBID=2473979747 )

Datenbank im ´nomount´ – Modus gestartet
Spfile und Controlfile restored, Controlfile 3x geklont

Datenbank in den ´mount´ – Modus gesetzt

Net-Share in der RMAN-Konfiguration gesetzt

Datenbank restored + recovered ( Dauer ca. 2,5 Std. )

Datenbank geöffnet, Datenstand: 24.11.2013, 14:17 Uhr

Diesen Artikel teilen :Share on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on Facebook

Tags: , ,