ORA-600 – DON’T PANIC

Bei Auftreten eines ORA-600 Fehlers sollten Sie weder in Panik verfallen, noch sollten Sie den Fehler ignorieren. Deshalb Ruhe bewahren und den Fehler genau analysieren, da die Fehlermeldung allein nichts aussagt, außer das eine nicht behandelte Fehlersituation aufgetreten ist.

Was bedeutet ein ORA-600?
Leider gibt es hierfür keine pauschale Antwort, da der Fehler für so ziemlich alles stehen kann. Von einer abgebrochenen Abfrage, über falsche Resultate bis hin zu Datenkorruption und letztlich sogar Datenverlust. Deshalb ist es wichtig, den Fehler nicht einfach zu ignorieren, sondern genaustens zu analysieren. Da der Fehler sehr pauschal ist, kommt es beim Auftreten dieser Fehlermeldung, vor allem auf die Argumente danach an z. B. ORA-600 [2130], [1], [0], [0]

Analyse eines ORA-600
Oracle stellt für die Analyse des Fehlers sowohl einen Leitfaden (Doc ID 1092832.1), als auch ein Analyse Tool zur Verfügung (Doc ID 153788.1), auf welche Sie allerdings nur zugreifen können, wenn Sie über einen gültigen Support Vertrag und einen Zugang zum Support Portal verfügen.

Was nun?
Sollten Sie jetzt weitere Hilfe benötigen, empfehlen wir Ihnen entweder den Oracle eigenen WebCast zu diesem Thema

Oder rufen Sie uns an 069-588043610, wir helfen Ihnen gerne !!!

Referenz: Die Ausgabe von oerr
00600, 00000, „internal error code, arguments: [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s]“
// *Cause: This is the generic internal error number for Oracle program
// exceptions. It indicates that a process has encountered a low-level,
// unexpected condition. The first argument is the internal message
// number. This argument and the database version number are critical in
// identifying the root cause and the potential impact to your system.
//
// *Action: Visit My Oracle Support to access the ORA-00600 Lookup tool
// (reference Note 600.1) for more information regarding the specific
// ORA-00600 error encountered.
//
// An Incident has been created for this error in the Automatic
// Diagnostic Repository (ADR). When logging a service request, use
// the Incident Packaging Service (IPS) from the Support Workbench
// or the ADR Command Interpreter (ADRCI) to automatically package the
// relevant trace information (reference My Oracle Support Note 411.1).
//
// The following information should also be gathered to help determine
// the root cause:
// – changes leading up to the error
// – events or unusual circumstances leading up to the error
// – operations attempted prior to the error
// – conditions of the operating system and databases at the time
// of the error
//
// Note: The cause of this message may manifest itself as different
// errors at different times. Be aware of the history of errors that
// occurred before this internal error.